http://www.1837-norderney.de/templates_inc/media/img/heimat/Wohnideen-Einrichten-Style.jpglink

Rezeption

http://www.1837-norderney.de/templates_inc/media/img/heimat/Familienurlaub-Meer-Apartement.jpglink

Flaniermeile

http://www.1837-norderney.de/templates_inc/media/img/heimat/Meerblick-Erlebnis-Urlaub.jpglink

Inseltraum

http://www.1837-norderney.de/templates_inc/media/img/heimat/Surfen-Nordsee-wassersport.jpglink

Bühnenreif

http://www.1837-norderney.de/templates_inc/media/img/heimat/Finden_Sie_die_schoenste_Nordseeinsel.jpglink

Durchblick

 
 

Das Haus.

Am Damenpfad laden die vier denkmalgeschützten Häuser der Jahrhundertwende mit ihren wertvollen Stuckarbeiten im Stil der Bäderarchitektur zum Flanieren ein. Diese befinden sich nur 150m vom Flutsaum entfernt, in unmittelbarer Nähe zur Milchbar Norderney und der Marienhöhe Norderney und setzen auf Design und Style. Ein Mix aus Spa Shop, dem Design SHOP 1837, dem WEIN & DELI, dem Restaurant ESSZIMMER und der Bäckerei mit Cafe verwandelt dieses Stück Damenpfad zum Hotspot der Insel. In den Obergeschosssen der Häuser befindet sich das Hotel Inselloft Norderney mit 34 individuellen Zimmern in unterschiedlichen Kategorien. www.inselloft-norderney.de

DIE INSEL.

Das Seebad Norderney wurde 1797 gegründet und zeichnet sich bis heute durch die Wilhelminische Bäderarchitektur aus. 85 Prozent der Inselfläche gehören zum "Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer" und zählen zum UNESCO-Weltnaturerbe – Platz genug, um sich in der Natur zu verlieren, egal ob beim Radfahren, Golfen, Reiten, Wandern, Surfen oder Kiten. Das Inselleben wird bereichert durch Theatervorstellungen, Kino, Konzerte, Lesungen, Shopping-Möglichkeiten, Restaurants und Bars. Für Inselpausen lockt Deutschlands größtes Thalassozentrum!

Die Anreise.

// Vom Rheinland/Ruhrgebiet erreicht Ihr uns über die A3 Richtung Oberhausen auf die A2 Richtung Bottrop dort auf die A31 Richtung Emden. Auf der A31 geht es bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgt Ihr der B210 und der B72 bis Norddeich.

// Aus Richtung Hannover, Hamburg, bzw. Bremen erreicht Ihr die Mole von Norddeich am besten über A28 aus Richtung Oldenburg bis zum Dreieck Leer. Auf der A31 geht es bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgt Ihr der B210 und der B72 bis Norddeich.

// Von Süden her, aus Richtung Frankfurt/Köln über die A1, fahrt Ihr am Kreuz Ahlhorner Heide auf die A 28 Richtung Leer und weiter über die A31 bis Abfahrt Emden-Nord und von dort folgt Ihr der B210 und der B72 bis Norddeich. Alternativ: Aus Richtung Frankfurt/Köln über die A1 bis Abfahrt Kamener Kreuz von dort die A2 Richtung Bottrop, dort auf die A31 Richtung Emden und von dort folgt Ihr der B210 und der B72 bis Norddeich.

// Ihr habt die Möglichkeit, von Zürich, Luxemburg und allen großen Städten Deutschlands den Fährhafen Norddeich-Mole mit durchgehendem Zug zu erreichen.

In Norddeich habt Ihr die Möglichkeit, Euren PKW in den Frisia-Garagen unterzustellen oder per Fähre mit auf die Insel zu nehmen. Ihr habt auch die Möglichkeit, Norderney per Frisia-Charterflug von Norddeich aus zu erreichen.
Auf Norderney angekommen könnt Ihr mit dem Bus in Richtung Stadtmitte bis zur Haltestelle „Milchbar/Damenpfad“ oder mit dem Taxi fahren. Solltet Ihr dennoch mit Eurem Auto auf die Insel kommen wollen, bitten wir Euch, schon vor Urlaubsbeginn die Fährplatzreservierung zu buchen. Für die Hinfahrt ist eine Reservierung nicht nötig.
Bitte beachtet auch, dass aus Rücksicht auf die Gäste auf Norderney in Zone 1 eine eingeschränkte Fahrerlaubnis gilt: Nach Ankunft sowie vor Abreise dürft Ihr nur 1 Stunde mit dem Auto unterwegs sein. Danach muss das Auto auf einem der kostenpflichtigen öffentlichen Parkplätze abgestellt werden.

Frisia-Garagen / Telefon +49 4931 98 70
Frisia-Fähre / Telefon +49 4931 98 70
Frisia-Charterflug / Telefon +49 4931 93 32 0